Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erste_anzeichen

Erste Anzeichen

Prophezeihungen

Alois Irlmaier:

Nostradamus:

Chronologie des III. Weltkrieges nach Bernhard Bouvier

Diese Abfolge wurde von Bernhard Bouvier nach jahrzehntelanger Beschäftigung mit Seherschauungen 1988,
auf der Quellenbasis von rund 350 valider Schauungen erstellt und
ist als Übersicht der wesentlichen Ereignisse im Anhang seines (leider vergriffenen) Buches abgedruckt.

1. Vorlauf

a) Allgemeines Geschehen
• Wiedervereinigung Deutschlands (?)
• USA werden in einen Nahostkonflikt verwickelt
• Kommunismus in der Sowjetunion scheitert (Juni 1991)
• Stationierungsstreitkräfte der USA und UdSSR ziehen ab
• Bundeswehr wird reduziert
• Schwere Unruhen auf dem Balkan, besonders in Jugoslawien
• Wirtschaftskrise im Westen, neue Steuern
• Weltweiter Börsen- und Bankencrash
• Handlungsunfähigkeit der westlichen Regierungen
• Krieg/Unruhe im Osten Afrikas
• Rußland gewinnt Einfluß auf die Ölregion
• Abfall der Katholiken von Rom, Kirchenspaltung
• Verfolgung von Priestern in Italien und Frankreich
• Terroristischer Sprengstoffanschlag auf Hochhäuser im Zentrum New Yorks mit verheerenden Folgen
• Krise im Innern der Bundesrepublik bis zum verdeckten Bürgerkrieg

b) Vorzeichen des Kriegsjahres
• Man entdeckt einen Planetoiden, dessen Bahn die der Erde kreuzt
• Außergewöhnlich milder Winter
• Innenpolitische Lage in Italien und Frankreich ist außer Kontrolle
• Straßenkämpfe in Paris, die Stadt brennt
• NATO handlungsunfähig
• Krise im östlichen Mittelmeerraum um Israel
• Scheitern von Friedensgesprächen
• Rußland besetzt Iran/Irak/Türkei
• Zweiter Golfkrieg
• Aufmarsch von Flottenverbänden im Mittelmeer
• Krisenkonferenz auf dem Balkan kurz vor Feldzugsbeginn
• Mord am Dritten Hochgestellten

2. Verlauf des Krieges

a) Frühsommer
• Russische Truppen besetzen Jugoslawien und Griechenland
• Einmarsch der russischen Truppen nach Norditalien mit Stoßrichtung Südfrankreich
• Der Papst flieht aus Rom
• Truppenverbände der Russen besetzen den Norden Skandinaviens.
Damit:
• Abschluß der Flankensicherung des Angriffs in Europa
• Deutschland und Frankreich sind isoliert, ebenso die übrigen Staaten im Zentrum Europas.
• Letzte Versuche, den Konflikt zu begrenzen und Friedenshoffnungen
• Bürgerkriegsähnliche Zustände in Italien und Frankreich

b) Hochsommer
• Überraschender Angriff der Russen auf das Zentrum Europas mit drei Armeen:
• Norddeutsche Tiefebene in Richtung Niederrhein
• Durch Sachsen /Thüringen in Richtung Köln
• Durch Tschechien in Richtung Oberrhein in das Elsaß und Richtung Besancon/Lyon
• Zerstörung Frankfurts a.M. und Teilen des Ruhrgebietes
• Rote Truppen erreichen die Kanalküste
• Truppenlandungen in Alaska und Kanada
• Französische Truppen treten zum Gegenangriff an
• Polen kämpft an der Seite des Westens
• US-Luftstreitkräfte, vermutlich aus dem Nahen Osten, trennen entlang einer Linie Stettin - Prag - Schwarzes Meer mit einer
...chemischen Barriere die erste strategische Staffel des Angreifers von der zweiten und den Reserven sowie von seinem Nachschub
• Schlachten bei Lyon und Köln, etwas später, Mitte August, bei Ulm: Der Angriff der Roten ist gescheitert
• Einsatz von Atomsprengkörpern, z.B. auf Paris, Prag, London, Münster, Ulm und viele andere Städte
• China besetzt den Osten Rußlands

c) Herbst
• Weltweite Naturkatastrophen von kosmischen Ausmaßen, ausgelöst durch einen Himmelskörper
• Weltweite Erdbeben
• Massensterben der Menschheit
• Veränderungen des Küstenverlaufs durch Hebungen und Senkungen der Erdkruste
• Polsprung - Schollenverschiebung - Klimaveränderung
• Drei Tage Finsternis
• Rußland bricht zusammen
• Vernichtungsschlacht in Israel (Armageddon)
• Revolution in Rußland

3. Nachkriegszeit

a) Unmittelbar
• Schwerste Hungersnot weltweit
• Menschheit durch Krieg/Erdbeben/Gifte/Verdursten (!) erheblich dezimiert
• Unsicherheit und Unruhen; Not
• Bandenkriege und Plünderungen
• Klima in Europa wird subtropisch

b) Im folgenden Jahr
• Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung
• Papst kehrt im Frühjahr nach Rom zurück
• Einigung des deutschen Sprachraums
• Republiken werden Monarchien, z.B. Deutschland, Frankreich, Polen und Ungarn
• Kaiserkrönung im Kölner Dom
• Zusammenschluß der skandinavischen Länder sowie Spaniens mit Portugal

c) Weitere Zukunft
• Reform des Christentums
• Rußland wird christlich
• USA zerfallen in vier Teilstaaten und werden unbedeutend, ebenso wie Rußland
• Europa blüht in einer langen Friedenszeit auf
• Deutschland in Europa und weltweit in führender Stellung

d) Fernere Zukunft
• Erneute Polarität: Europäisch-christliches Abendland gegen arabisch-islamische Welt
• Neue Kriege
• Zurückdrängen des islamischen Einflusses

Insiderwissen

wodurch ich sensibilisiert wurde

Am 15. Mai 2015 habe ich diesen Artikel gelesen: "Keine durchschlagkräftige Munition" - Schreckensszenario: Im Kampf ist der Leopard 2 gegen russische Panzer chancenlos

Kurzfassung:
Die Bundeswehr wird bis 2017 keine Panzer brechende Munition für seinen Leopard 2 - Panzer besitzen, die einen aktuellen russischen Panzer (T-80, T-90, T-14) abschießen könnte. Und die für 2017 geplante neue Panzermunition, könnte derzeit (Jan. 2015) nur von 20 Bundeswehr-Panzern (Modell „A7“) verschossen werden.

Dabei fiel mir auf, dass ich derartiges doch vor Jahren schon einmal gelesen hatte… ja, es war das „Buch 3 - Der dritte Weltkrieg“ (Neuauflage) von Jan van Helsing aus dem Jahre 2004 (die Erstauflage ist aus dem Jahr 1996).

für mich wichtige Punkte aus dem Buch 3

Ich hatte die Neuauflage aus dem Jahr 2004 gelesen. Die PDF-Datei der Neuauflage [lib/exe/fetch.php?media=Buch_3_2004.pdf] ist 53 MB groß (weil es hier noch zusätzliche Anmerkungen des Autors gibt und viele weitere Bilder), die bedeutend kleinere Erstauflage [lib/exe/fetch.php?media=Buch_3_1996.pdf] aus dem Jahr 1996 enthält auch alle wichtigen Infos, ist aber nur 1,7 MB groß.

In diesem Buch werden viele dokumentierte Visionen aufgeführt, die sich scheinbar auf den 3. Weltkrieg beziehen.

Die meisten Infos aus dem Buch sind auch in diesem zweiteiligen Videos enthalten:

Dort habe ich folgende Vorzeichen des Krieges gelesen (unvollständige Liste):

  1. zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie (das Wirtschaftswunder nach 1945 ?);
  2. dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor (2015: … es gingen in den 1950-er und 60-er Jahren noch ca. 11,9 Millionen Menschen zum Gottesdienst, so waren es im Jahre 2014 nur noch ca. 2,6 Millionen Menschen; Quelle: statista ?);
  3. als dann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land (Dienstag, 29.09.2015 – 19:21 Uhr: Bis zu 10.000 Flüchtlinge täglich...);
  4. es werden die US-Streitkräfte aus Deutschland abgezogen (seit 2012 im gange);
  5. die Bundeswehr besitzt gegen modern (russische) Panzer keine wirksame Munition (wird seit Januar 2015 im deutschen Bundestag diskutiert, neue Munition wird ab 2017 erwartet);
  6. bei den Angreifern werden Panzer mit sehr flachen Türmen beobachtet (seit 2014 besitzt die russische Armee den neuen Panzer T-14, der einen sehr flachen Turm hat);
  7. es herrscht eine große Inflation, das Geld verliert mehr und mehr an Wert
    • Vor dem 3. Weltkrieg „Steuern, die niemand bezahlen kann.“
  8. ein milder Winter
    • in den letzten Jahren wird es von Winter zu Winter gefühlt immer wärmer
  9. Bald darauf folgt die Revolution.
    • dem dritten Weltkrieg soll ein fruchtbares Jahr vorangehen → Bürgerkrieg in Italien und Frankreich
  10. die Kühe werden schon im April in kniehohem Gras stehen;
  11. eine politische Krise (Soldaten werden einberufen, es kommt aber nicht zu Krieg, Soldaten gehen während der Apfelblüte [vermutlich zwischen Mitte April und Ende Mai] wieder nach Hause);
  12. alle denken der Krieg ist abgewendet, und genau dann geht er los;
    • Die Bauern sitzen beim Kartenspielen im Wirtshaus, da schauen die fremden Soldaten bei den Fenstern und Türen herein.
  13. Roggenernte wird (vor der Schlacht am Birkenbaum) eingefahren, der Hafer aber nicht mehr (ca. Ende Juli - Anfang August);
    • am Samstag wird noch gefeiert und am Sonntag schauen die Russen durchs Fenster zum Gasthaus rein (in Bayern);
    • nach 48 Stunden stehen die Russen schon am Rhein (Montag Abend / Dienstsg Früh);
    • Wiederstand gibt es nur im Ruhrgebiet und in den Niederlanden;
    • Die Russen stoßen bis nach Calais vor;

Ende des Krieges:

  1. wenn die Schweizer Armee eingreift, dann dauert es nicht mehr lange;
  2. der Krieg geht mit einer 3-tägigen Finsternis, die durch eine sehr giftige Wolke über ganz Europa verursacht wird, zu Ende (nach ca. 3 Monaten, Ende Oktober / Anfang November);
    • im Hadith (ein Buch von Mohamed) im Kapitel „Das Tor der Reuhe“, wird diese 3-tägigen Finsternis auch erwähnt und zusätzlich noch, dass die Sonne anschließend im Westen aufgeht → Polsprung / Polwende ?;
    • danach soll es deutlich wärmer werden, in Bayern soll ein eher süditalienisches Klima herrschen;
  3. ca. 2/3 bis 3/4 der Deutschen sollen sterben;
  4. ca. 1/2 der Menschen wird am Ende tot sein (Stockert spricht von 2/3 Toten und im Lied der Linde spricht man von 1/3 Toten)
    • Stockert: Zwei Drittel der Menschheit wird von der Erde genommen sein.
    • Lied der Linde: Zählst Du alle Menschen auf der Welt, wirst Du finden, daß ein Drittel fehlt.
  5. … dann eine jahrzehnte andauernde Gesellschaftliche Blütezeit;

die bereits eingetretenen Zeichen im einzelnen

als dann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land

Seit Merkel 2015 gesagt hat „Wir schaffen das!“ werden es immer mehr:

Abzug der US-Streitkräfte aus Deutschland

Seit 2012 werden die US-Streitkräfte aus Deutschland abgezogen:

Nostradamus

siehe:
  im Buch von 1996 auf Seite 140 (PDF: S. 73)
  im Buch von 2004 auf Seite 165 (PDF: S. 127)
...
Bei Nostradamus heißt es dazu im Vers IV/22:
Die große Militärstreitmacht wird heimgeschickt,
Doch kurz darauf hat sie der Herrscher nötig,
Die versprochene Treue vor langer Zeit wird gebrochen,
Nackt wird er (der Herrscher) sich sehen in erbärmlicher Verwirrung.
...

(Bouvier, Bernhard: Die letzten Siegel, Ewertverlag, Lathen 1996)

keine wirksame Panzerabwehrmunition bei der Bundeswehr

Die Bundeswehr besitzt zur Zeit keine wirksame Panzerabwehrmunition für seinen Leopard 2 - Panzer (und das ändert sich frühestens 2017), die einen aktuellen russischen Panzer (T-80, T-90, T14) abschießen könnte. Und die für 2017 geplante neue Panzerabwehrmunition, könnte derzeit (2015) nur von 20 Bundeswehr-Panzern (Modell „A7“) verschossen werden.

Der Bauer aus Krems

siehe:
  im Buch von 1996 auf Seite 159 (PDF: S. 83)
  im Buch von 2004 auf Seite 183 (PDF: S. 140)

hat in einer Vision unter anderem folgendes gesehen:

...
Ein Fluggerät, das ganz frei im Raum stehen kann und Blitze
schleudert. Es ist die einzige wirklich überlegene Waffe des
Westens. Sie bewahrt Deutschland vor der totalen Niederlage.
...

Daraus wird ersichtlich, dass die NATO (bis auf dieses Fluggerät) den russischen Panzern nichts entgegenzusetzen hat… → also auch keine wirksame Panzerabwehrmunition!!!
(bei dem Fluggerät, das Blitze schleudert, könnte es sich um das hier handeln: https://www.youtube.com/watch?v=F8T6vTZM-dA)

Panzer mit sehr flachen Türmen beim Feind

es wurden von den Sehern Panzer mit sehr flachen Türmen gesehen

Dieser Panzer wurde 2014 in die russische Armee eingeführt. Er wurde in Russland am 09. Mai 2015 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt!

Was der Bauer aus Krems dazu sagte

siehe:
  im Buch von 1996 auf Seite 138, 158 (PDF: S. 71, 83)
  im Buch von 2004 auf Seite 163, 183 (PDF: S. 125, 140)
"Er sah Panzer mit flachen Kuppeln. ..."

Alois Irlmaier - Karte

eine ganz schön ungenau gezeichnete Karte:

hier eine etwas genauere Karte:

weitere Kurzinfos


in den grünen Gebieten soll man sicher vor den Angreifern sein (nicht vor der schwarzen Wolke): hier soll man sicher vor den Angreifern sein (nicht vor der schwarzen Wolke)


an den schwarzen Punkten wurde die schwarze Wolke gesehen: hier wurde die schwarze Wolke gesehen


Schlusswort

Der Autor des Buches muss mit seinen Schlussfolgerungen nicht immer Recht haben, genauso wenig wie Vorhersagen eintreffen müssen, denn durch bewußtes Handeln kann alles verändert werden, was noch nicht geschehen ist!

Im 2. Teil auf dem Video bei Minute 04:20 wird gesagt, dass der Krieg nach etwa drei Monaten zu Ende gehen wird. Das verwirrt mich etwas.

Denn im Buch steht, über den Seher Irlmaier

siehe:
  im Buch von 1996 auf Seite 139 (PDF: S. 72)
  im Buch von 2004 auf Seite 164 (PDF: S. 126)
...
Ganz schwarz kommt eine Heersäule herein von Osten, es geht aber
alles sehr schnell. Einen Dreier seh' ich, weiß aber nicht, sind's drei Tag oder drei
Wochen.
...

Dort steht „er weiß es nicht“, vielleicht 3 Tage oder 3 Woche. Aber vom Seher Mühlhiasl bekommt man dazu nähere Infos

siehe:
  im Buch von 1996 auf Seite 100,101 (PDF: S. 52)
  im Buch von 2004 auf Seite 133 (PDF: S. 102)
...
„Nein, Franzosen sind’s nicht, rote Hosen haben’s auch nicht an, aber die Roten sind’s!
‒ Wenn sie kommen, muß man davonlaufen, was man kann, und als Mundvorrat Brot
mitnehmen. Wer drei Laib Brot dabei hat, und beim Laufen einen verliert, darf sich
nicht bücken darum: so eilig ist es. Und wenn man den zweiten verliert, muß man ihn
auch hinten lassen, denn man kann’s auch mit einem Laib aushalten, weil es nicht lange
dauern wird.
...

Ich würde hier ganz klar sagen: „man muss sich drei Wochen lang gut verstecken“.

Denn der Mühlhiasl hat gesagt: “… man kann’s auch mit einem Laib aushalten …“.

Und eine einzelne Person kann drei Wochen mit einem Laib Brot „aushalten“.

Immerhin wird hier eine Extremsituation beschrieben und kein Urlaubsausflug!

Allerdings wird man danach immer noch nicht in den Supermarkt gehen können… und weil der Krieg durch eine dreitägige Finsternis, bei der alles vergiftet wird, zu Ende geht, sollte man schon für ein paar Monate vorsorgen!

Verlauf

  1. Einmarsch, von München über die A3 bis ins Ruhrgebiet;
    1. zwischen Roggen- und Haferernte;
    2. am Samstag wird noch gefeiert und am Sonntag schauen die Russen durchs Fenster zum Gasthaus rein;
    3. nach 48 Stunden stehen die Russen schon am Rhein (Montag Abend / Dienstsg Früh);
    4. Wiederstand gibt es nur im Ruhrgebiet und in den Niederlanden;
    5. Die Russen stoßen bis nach Calais vor;
  2. Rückzug über die A3 zurück nach Bayern;
  3. Flucht aus Bayern vor der Naturkatastrophe über die A3 nach Norden;
  4. Gelber Strich, von Prag nach Stettien (parallele Ausdehnung bis nach Hamburg);
  5. schwarze Giftwolke (29. Nov. - 17. Dez.);
  6. Polsprung (3 Tage Finsternis, möglicherweise während der „schwarze Giftwolke“);
  7. Kriegsende;

Meine Interpretation der bestehenden Wiedersprüche

Alois Irlmaier sagte, dass die Finsternis drei Tage land andauern wird und durch eine dunklen und giftige Wolke verursacht wird.

Nostradamus sagte, dass die Finsternis fast drei Wochen andauern wird.

Also wenn ich das jetzt nochmal zusammenfassen darf, wie ich es verstehe, dann erscheint es mir,
als wenn beide Seher nicht die ganze Wahrheit gesehen haben. Insbesondere in Bezug auf die "3 Tage Finsternis".
Wenn ich aus den Angaben zu den 3TF, zwei Ereignisse mache (Polsprung + schwarze Wolke),
dann passt alles "wie die Faust aufs Auge" (aus meiner Sicht)!
Dann ergibt es auch einen Sinn, dass Alois Irlmaier gesagt hat, man soll nur Vorräte in Dosen einlagern,
"das Glas hält es nicht ab"...
Sowie, dass wir die Fenster mit dickem, schwarzem Karton verkleben sollen...
was ja (wie bereits diskutiert) bei einer Radioaktiven Wolke, keinen Sinn machen würde!

- Polsprung:
Also die 3TF sind tatsächlich ca. 3 Tage lang und beschreiben den Polsprung.
Wärenddessen wird die Erdrotation aufhören und das Erdmagnetfeld zusammenbrechen
und wir werden der Kossmischen bzw. Weltraumstrahlung (fast) ungeschützt ausgesetzt sein.
Es wird nur noch Schutz durch die Atmosphäre geben...
Das bedeutet, dass es zu der Zeit in der "Tageszone" (der Sonne zugewandten Seite) sehr, sehr heiß und "hell" wird.
Nach Nostradamus, sind wir (westlich von Wien) in der "Dämmerunszone", das heißt,
es wird bei uns auch sehr heiß und hell aber wir haben bereits eine Überlebens-Chance ...
und zum Schutz vor der Strahlung (Licht + UV + IR) sollen wir die Fenster verkleben und
dagegen sollen höchstwahrscheinlich auch die Einweckgläser schützen, deshalb wohl die Dosen...
In dieser Zeit soll man, laut Alois Irlmaier, auch intensiv ums überleben beten...

- giftige, schwarze Wolke
Wie bereits in anderen Videos ausführlich behandelt, würden die Auswirkungen durch einen Vulkanausbruch mehrere Wochen extrem sein...
Nostradamus, hat hier beschrieben, dass die Giftgase des Vulkanausbruches vom Vesuv,
durch künstliche Aktionen (Wetterkontrolle) nach Deutschland "transportiert" werden und sich hier fast 3 Wochen halten...

Da es sich in beiden Fällen in gewisser Weise um eine "Dunkelheit" handelt,
kann es natürlich sein, dass die Aussagen der Seher hier nicht so klar zu verstehen sind...
erste_anzeichen.txt · Zuletzt geändert: 2019/12/06 23:23 von manfred